Hoher Krankenstand.

Unser Krankenstand ist zu hoch. Was kann ich als Chef dagegen tun?

Hoher Krankenstand

Mit vermeintlich schnellen Lösungen wie etwa Rückenschule, Zuschüsse zum Fitnessstudio, bewegte Pausen, Laufgruppen oder auch höhenverstellbare Schreibtische, versuchen viele Unternehmen die Summe der Krankmeldungen zu reduzieren. Außerdem rufen viele Personalchefs nach Gesundheitstagen, um den Krankenstand zu senken.

» Hohe Fehlzeiten sind nicht nur rein medizinischer Natur. Faktoren wie z.B. Unzufriedenheit, Demotivation oder auch private Probleme sind nicht zu unterschätzen und führen ebenfalls zu Ausfällen. Der Begriff „Krankenstand“ ist daher eher irreführend, da nicht jede Abwesenheit krankheitsbedingt ist. Ein Gesundheitstag als einzige Maßnahme wird die Fehlzeiten nicht verringern. Wir müssen zunächst nach der Ursache forschen. Hierfür haben wir hervorragend geeignete Instrumente wie gezielte Mitarbeiterbefragungen. «

Thomas Heidenreich, sanosense

Tiefgehende Analyse zur nachhaltigen
und dauerhaften Senkung der Fehlzeiten

Das Konzept von sanosense setzt im ersten Schritt auf eine tiefgehende Analyse. Im Vergleich zu versuchten Kurzanalysen, die sich häufig nur mit der Auswirkung beschäftigen, beleuchten wir konkrete Ursachen. So erhalten Sie Antworten auf die wichtigen Fragen für Ihr Unternehmen.

Wie ist das Zusammenspiel zwischen Verhältnissen in der Arbeitswelt und dem Verhalten der Mitarbeiter, wenn es um die Abwesenheitszeiten geht?

Was sind die Auslöser für die Fehlzeiten in Ihrem Unternehmen?

Welche Zustände in der Arbeitswelt führen zu den Abwesenheitszeiten Ihrer Mitarbeiter? Sind es organisatorische, physikalische, der Umgang im Miteinander oder steckt doch noch etwas ganz anderes dahinter?

» Verhältnisse können z.B. die Ausstattung des Arbeitsplatzes sein, Arbeitsprozesse, Regenerationsmöglichkeiten für Ihre Mitarbeiter aber auch Ihre Unternehmenskultur. Das Verhalten spielt ebenfalls eine zentrale Rolle! Es beginnt mit dem persönlichen Verhalten Ihrer Mitarbeiter im privaten Bereich, sei es ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung oder der richtige Umgang mit Belastungen. Und geht weiter mit dem Verhalten untereinander im Betrieb. Ein guter Umgang im Miteinander ist ein hoher Schutz für die Gesundheit. «

Rolf Beyer, sanosense

Beschwerden von Mitarbeitern
analysieren und begleiten

Wir analysieren für Sie die Beschwerden Ihrer Mitarbeiter und bewerten deren Auslöser. Dadurch lassen sich gemeinsam Lösungen erarbeiten, da klar wird, wo es Ansatzpunkte für Verbesserungen gibt und wie stark der Wirkungsgrad ist. Wir bewerten die Beschwerden Ihrer Mitarbeiter und die Ursachen nach folgenden Faktoren

Arbeitsanamnese

Art der Tätigkeit, Regenerationsmöglichkeiten, Arbeitsbelastungen, Organisation & Prozesse, Wertekultur, Umgang, Führung, Arbeitsplatzausstattung, usw.

Privat-/Sozialanamnese

Alter, familiäre Belastungen, Ressourcen, usw.

Verhaltensanamnese

Verständnis, Gesundheitsbewusstsein, Gesundheits- und Sozialverhalten

Gesundheitsanamnese

körperliche Grundkonstitution, vorhandene Einschränkungen, usw.

Ist die Abwesenheit Ihrer Mitarbeiter gar nicht gesundheitsbedingt, nützt ein teures Gesundheitsprogramm nichts. Die Mitarbeiter wären zwar gesund und leistungsfähig, bleiben aber aus anderen Gründen (Demotivation, Unzufriedenheit, private Probleme, usw.) der Arbeit fern. Hier kommt den Führungskräften in den Unternehmen eine wesentliche Rolle zu. Mit einem ehrlichen Interesse für ihre Mitarbeiter gilt es die Ursachen und Korrelationen zu erkennen. Hier helfen wir, neben den Analysen,  mit unserem Trainingsprogramm für Führungskräfte

6,8 %

Krankenstand aktuell –
stetig steigend

Eine vermeintlich schnelle Lösung

Lasst uns eine Gesundheitswoche einführen!

7,5 %

Krankenstand
durch Fehlhaltung

Vermeintlich schnell gelöst. Oder etwa nicht!?

Durch körperlich schwere Tätigkeiten entstehen meist Muskel-Skelett-Erkrankungen. – Wir bieten unseren Mitarbeitern doch bereits Rückenschule an.

11,5 %

durch
Kurzzeiterkrankungen

Dafür gibt es eine schnelle Lösung

Wir führen Krankenrückkehr-gespräche ein!

Privat- und Arbeitsleben gehen Hand in Hand
und beeinflussen die Leistungsfähigkeit

Die Abwesenheiten in Ihrem Unternehmen sind die Summe aus den Lebens- und Arbeitsgeschichten Ihrer Mitarbeiter. Die darin entstandenen Probleme zu lösen reduziert die Fehlzeiten. So hilft z.B. einem Mitarbeiter mit privaten Problemen ein Coaching bei dem er lernt, mit seinen Belastungen besser zurecht zu kommen, seine Ressourcen kennen zu lernen und wie er diese einsetzt.

D

Daniel, 61, Hat 25 Fehltage im Jahr

Er hatte vor 5 Monaten einen Bandscheibenvorfall. Der Versuch diesen konservativ behandeln zu lassen hat nicht funktioniert. Seine Beschwerden sind immer schlimmer geworden. In 2 Monaten wird er operiert.
S

Sven, 24, Der Freitags-Abwesende

Ihm fehlt der Sinn in seiner Arbeit, sein Chef redet selten mit ihm. Er fühlt sich kaum beachtet und nutzlos im Job. Warum also nicht hin und wieder Freitag daheim bleiben um sich für das Wochenende vorzubereiten. Er spielt begeistert Gitarre, seine Anerkennung die ihm im Job fehlt holt er sich darüber.
H

Hannah, 44, Sport ist Mord

Sport war noch nie ihr Fall. Nach der Arbeit geht es bevorzugt auf die Couch. Ihr größtes Hobby ist Fernsehen, am liebsten mit Chips. Selbst für Kurzstrecken nimmt sie das Auto. Ihre Schmerzen nehmen immer mehr zu. Schuld für sie ist die Arbeit: “Da sitze ich 8 Stunden am Tag und wir haben nicht die besten Stühle und auch keinen höhenverstellbaren Schreibtisch!”

Abwesenheit ist vielschichtig und individuell –
Unsere Lösungen daher auch

Sie sehen, Abwesenheit kann viele Gründe haben. Eine Einzelmaßnahme oder eine Schablone, die die Lösung verspricht, gibt es nicht. Vielmehr gilt es herauszufinden, was genau die Gründe sind. Denn Unternehmen und Bedingungen sind genauso individuell wie die Menschen und deren Geschichten, die in ihnen arbeiten.

Wir helfen Ihnen dabei die richtigen Antworten und Lösungen auf die einzelnen Fragen zu finden, so dass sich nicht nur der Krankenstand verringert, sondern auch die produktive Anwesenheit und Motivation erhöht.

  • Personalchefin
    Das klingt ja super, wann können wir uns unterhalten?
  • Rolf Beyer, sanosense
    Schreiben Sie mir bitte kurz über das Kontaktformular, dann machen wir gerne einen Termin aus. Ich freue mich auf den Dialog mit Ihnen!

Nutzen Sie unsere Analyse, um fit zu
bleiben für die Herausforderungen der Zukunft

Jetzt Kontakt aufnehmen