Hohe
Fluktuation
.

mit sanosense durchstarten 🚀

Die Fluktuation ist zu hoch.
Wie kann ich das als Arbeitgeber positiv beeinflussen?

Bis zu zwei Jahresgehälter kann es ein Unternehmen kosten, wenn ein Top-Mitarbeiter das Unternehmen verlässt. Zusätzlich wirkt sich der Fachkräftemangel in manchen Branchen dramatisch auf die Vakanzzeit einer Arbeitsstelle aus. So bleiben offene Stellen teilweise über 140 Tage unbesetzt.

Der Druck, der hierdurch entsteht wird für Unternehmen immer größer. Nicht selten lässt man sich bei der Neubesetzung dieser Stellen davon leiten und ist froh, erstmal die Vakanz aschließen zu können.

Vermeintliche Kündigungsgründe vs.
tatsächliche Gründe für die Kündigung

Oft geben ausscheidende Mitarbeiter gegenüber Führungskräften und Geschäftsleitung als Kündigungsgrund das bessere Angebote der Konkurrenz oder die Suche nach neuen Herausforderungen an. Es wird also dem Unternehmen suggeriert „es liegt gar nicht an Dir“.

Häufig liegt der Kündigungsgrund allerdings nicht an der Bezahlung, sondern z.B. an der Unzufriedenheit mit der Führungskraft, an fehlenden Perspektiven, dem fehlenden Sinn in der Tätigkeit, usw.

Die Aussage über ein besseres Angebot wird nur als Selbstschutz genutzt, um Konfrontationen zu vermeiden.

So verliert das Unternehmen nicht nur einen wertvollen Mitarbeiter, sondern bekommt auch keine Chance aus dem Weggang essentiell zu lernen.

Sven (38)

Nachdem er 10 Jahre als Vertriebsleiter im Unternehmen tätig war, hat er nun gekündigt.

Melanie (26)

Hatte in den letzten beiden Jahren die besten Ergebnisse. Ihre Kündigung hat überrascht. Sie meinte nur, woanders kann sie mehr Geld verdienen.

Nutzen Sie unsere Analyse, um mögliche
Ursachen bereits vor der Kündigung zu erkennen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Ursachen für Fluktuation
bereits vor der Kündigung erkennen

Die Kosten einer Kündigung entstehen nicht erst dann, wenn der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, sondern schon wenn die Fachkraft über einen Wechsel nachdenkt. Bereits dann leiden nämlich Loyalität und Arbeitsqualität. Liegt dem Mitarbeiter dann eine Zusage bzw. der neue Vertrag der Konkurrenz vor, nimmt die Leistung häufig ganz rapide ab.

Der Mitarbeiter hat mit Ihnen emotional und produktiv abgeschlossen. Deshalb setzt die Analyse von sanosense bereits hier an. Im Vergleich zu einer einfachen Kurzanalyse der Situation setzt unser Konzept auf konkrete Ursachenforschung, um so Antworten auf wichtige Fragen für Ihr Unternehmen zu liefern.

Was ist der Auslöser für die hohe Fluktuation?

Was schützt Sie vor Kündigungen Ihrer Mitarbeiter bzw. wie können Sie Ihr Fluktuationsrisiko reduzieren?

Wie wichtig sind Ihren Mitarbeitern Wertschätzung, Vertrauen und Perspektiven?

Mit unserer Analyse ist es möglich, nicht nur wichtige Grundvoraussetzungen wie die Werte- und Leitkultur des Unternehmens zu prüfen, sondern auch individuelle Aussagen darüber zu treffen,
welche Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen mit Problem zu kämpfen haben. Diese können sein:

Fehlende Personalentwicklung & Perspektiven

Arbeitsorganisation und Prozesse

Sinnhaftigkeit der Arbeit, Über-/Unterforderung

Emotionale Bindung an das Unternehmen

Nachhaltige Wertschöpfung und
Sicherung der Qualität in Ihrem Unternehmen

Mit der Analyse ist es möglich aktive Mitarbeiterbindung zu betreiben, die Loyalität zu Ihrem Unternehmen zu stärken, das Knowhow und die Expertise zu sichern, auch im Falle natürlicher Fluktuation (z.B. Renteneintritt). Dadurch lassen sich gemeinsam Lösungen erarbeiten, die sich wiederum messbar auf das gesamte Unternehmen anwenden lassen, wie zum Beispiel:

Aufbesserung des Betriebsklimas / Stimmung

Verbesserung der Generationen-Zusammenarbeit

Optimierung der Arbeitsorganisation und Prozesssicherheit

Langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern

» Fluktuation kann viele Gründe haben, zumeist sind diese allerdings nicht von Geld oder vermeintlich besseren Perspektiven getrieben. Durch eine ganzheitliche Betrachtung bis auf den einzelnen Mitarbeiter klärt das Konzept von sanosense Ursachen und hilft adäquate Lösungen für eine zu hohe Fluktuation zu finden. «

Thomas Heidenreich, sanosense

Nutzen Sie unsere Analyse, um fit zu
bleiben für die Herausforderungen der Zukunft

Jetzt Kontakt aufnehmen