Leadership-Qualitäten eines Sportstars

Bastian Doreth hat fast 100 Länderspiele für Deutschland gemacht und zählt zu den besten deutschen Basketballspielern. Als Kapitän von medi Bayreuth ist er die zentrale Führungsfigur auf und neben dem Platz. Wir haben ihn dabei unterstützt, seine Führungsqualitäten objektiv zu analysieren, um diese weiter zu verstärken.

Bastian Doreth hat schon viel in seiner Karriere erlebt. Der gebürtige Nürnberger hat den Bundesligaaufstieg des FC Bayern München Basketball 2010/2011 aktiv mitgeprägt, fast 100 Länderspiele für die deutsche Basketballnationalmannschaft absolviert und ist seit 2015 der Leitwolf und die Führungspersönlichkeit bei medi Bayreuth. Dabei ist er der erste Ansprechpartners des Trainers Raoul Korner ebenso wie die Vertrauensperson in der Mannschaft. Neuzugängen hilft er, sich in Bayreuth und in der Mannschaft zu integrieren und jungen Spielern dient er als Mentor und Motivator. Nicht auf dem Platz, wo er in der laufenden Saison ca. 30 Minuten im Schnitt pro Spiel auf dem Feld steht (bei 40 Minuten Nettospieldauer), auch außerhalb sind seine Führungsqualitäten gefragt. Im Spiel bedeutet das, dass Bastian Doreth in den entscheidenden Momenten den Ball in den Händen hält, dirigiert und die Spielsysteme einleitet. Er muss in der Lage sein, in kritischen Momenten Souveränität, Zuversicht und Mut auszustrahlen, seine Mannschaft zu pushen und mitzunehmen.

 

 

All die Facetten und Herausforderungen, vor denen heute auch Führungspersonen in der freien Wirtschaft stehen, erlebt Bastian Doreth ebenso. Mit vielleicht kleinen Unterschieden:

·        ihm sehen während des Spieles tausende von Menschen dabei zu

·        Ursache-Wirkung wird im Profisport unmittelbar und direkt sichtbar

·        die Emotionalität ist häufig höher

Wie gut seine Führungsqualitäten sind, welche Kompetenzen bei ihm besonders stark ausgeprägt sind und wo er noch an sich arbeiten kann, das wollte Bastian Doreth genau wissen und hat den sanosense-Leadership-Check durchlaufen.

Dabei wurde Bastian mit ganz konkreten Situationen aus dem Berufsalltag konfrontiert, die er lösen musste. Mal hat er ein Gespräch zwischen jungen Kolleginnen mitgehört, die über ihre ältere Kollegin geklagt hatten, weil die sich vor der Rente hängenlässt. Mal ging es darum, in einer uneindeutigen Situation eine Entscheidung zu treffen oder einen Mitarbeiter wieder zu motivieren, der seine Ziele derzeit nicht erreicht.

Wie er den sanosense-Leadership-Check erlebt hat, wie er sich dabei geschlagen hat und wo ihm die Erkenntnisse in seinem Alltag helfen, darüber haben wir mit ihm ausführlich gesprochen:

Leadership-Qualitäten eines Sportstars

Bastian Doreth hat fast 100 Länderspiele für Deutschland gemacht und zählt zu den besten deutschen Basketballspielern. Als Kapitän von medi Bayreuth ist er die zentrale Führungsfigur auf und neben dem Platz. Wir haben ihn dabei unterstützt, seine Führungsqualitäten objektiv zu analysieren, um diese weiter zu verstärken.

Bastian Doreth hat schon viel in seiner Karriere erlebt. Der gebürtige Nürnberger hat den Bundesligaaufstieg des FC Bayern München Basketball 2010/2011 aktiv mitgeprägt, fast 100 Länderspiele für die deutsche Basketballnationalmannschaft absolviert und ist seit 2015 der Leitwolf und die Führungspersönlichkeit bei medi Bayreuth. Dabei ist er der erste Ansprechpartners des Trainers Raoul Korner ebenso wie die Vertrauensperson in der Mannschaft. Neuzugängen hilft er, sich in Bayreuth und in der Mannschaft zu integrieren und jungen Spielern dient er als Mentor und Motivator. Nicht auf dem Platz, wo er in der laufenden Saison ca. 30 Minuten im Schnitt pro Spiel auf dem Feld steht (bei 40 Minuten Nettospieldauer), auch außerhalb sind seine Führungsqualitäten gefragt. Im Spiel bedeutet das, dass Bastian Doreth in den entscheidenden Momenten den Ball in den Händen hält, dirigiert und die Spielsysteme einleitet. Er muss in der Lage sein, in kritischen Momenten Souveränität, Zuversicht und Mut auszustrahlen, seine Mannschaft zu pushen und mitzunehmen.

 

 

All die Facetten und Herausforderungen, vor denen heute auch Führungspersonen in der freien Wirtschaft stehen, erlebt Bastian Doreth ebenso. Mit vielleicht kleinen Unterschieden:

·        ihm sehen während des Spieles tausende von Menschen dabei zu

·        Ursache-Wirkung wird im Profisport unmittelbar und direkt sichtbar

·        die Emotionalität ist häufig höher

Wie gut seine Führungsqualitäten sind, welche Kompetenzen bei ihm besonders stark ausgeprägt sind und wo er noch an sich arbeiten kann, das wollte Bastian Doreth genau wissen und hat den sanosense-Leadership-Check durchlaufen.

Dabei wurde Bastian mit ganz konkreten Situationen aus dem Berufsalltag konfrontiert, die er lösen musste. Mal hat er ein Gespräch zwischen jungen Kolleginnen mitgehört, die über ihre ältere Kollegin geklagt hatten, weil die sich vor der Rente hängenlässt. Mal ging es darum, in einer uneindeutigen Situation eine Entscheidung zu treffen oder einen Mitarbeiter wieder zu motivieren, der seine Ziele derzeit nicht erreicht.

Wie er den sanosense-Leadership-Check erlebt hat, wie er sich dabei geschlagen hat und wo ihm die Erkenntnisse in seinem Alltag helfen, darüber haben wir mit ihm ausführlich gesprochen:

Leadership-Qualitäten eines Sportstars

Bastian Doreth hat fast 100 Länderspiele für Deutschland gemacht und zählt zu den besten deutschen Basketballspielern. Als Kapitän von medi Bayreuth ist er die zentrale Führungsfigur auf und neben dem Platz. Wir haben ihn dabei unterstützt, seine Führungsqualitäten objektiv zu analysieren, um diese weiter zu verstärken.

Bastian Doreth hat schon viel in seiner Karriere erlebt. Der gebürtige Nürnberger hat den Bundesligaaufstieg des FC Bayern München Basketball 2010/2011 aktiv mitgeprägt, fast 100 Länderspiele für die deutsche Basketballnationalmannschaft absolviert und ist seit 2015 der Leitwolf und die Führungspersönlichkeit bei medi Bayreuth. Dabei ist er der erste Ansprechpartners des Trainers Raoul Korner ebenso wie die Vertrauensperson in der Mannschaft. Neuzugängen hilft er, sich in Bayreuth und in der Mannschaft zu integrieren und jungen Spielern dient er als Mentor und Motivator. Nicht auf dem Platz, wo er in der laufenden Saison ca. 30 Minuten im Schnitt pro Spiel auf dem Feld steht (bei 40 Minuten Nettospieldauer), auch außerhalb sind seine Führungsqualitäten gefragt. Im Spiel bedeutet das, dass Bastian Doreth in den entscheidenden Momenten den Ball in den Händen hält, dirigiert und die Spielsysteme einleitet. Er muss in der Lage sein, in kritischen Momenten Souveränität, Zuversicht und Mut auszustrahlen, seine Mannschaft zu pushen und mitzunehmen.

 

 

All die Facetten und Herausforderungen, vor denen heute auch Führungspersonen in der freien Wirtschaft stehen, erlebt Bastian Doreth ebenso. Mit vielleicht kleinen Unterschieden:

·        ihm sehen während des Spieles tausende von Menschen dabei zu

·        Ursache-Wirkung wird im Profisport unmittelbar und direkt sichtbar

·        die Emotionalität ist häufig höher

Wie gut seine Führungsqualitäten sind, welche Kompetenzen bei ihm besonders stark ausgeprägt sind und wo er noch an sich arbeiten kann, das wollte Bastian Doreth genau wissen und hat den sanosense-Leadership-Check durchlaufen.

Dabei wurde Bastian mit ganz konkreten Situationen aus dem Berufsalltag konfrontiert, die er lösen musste. Mal hat er ein Gespräch zwischen jungen Kolleginnen mitgehört, die über ihre ältere Kollegin geklagt hatten, weil die sich vor der Rente hängenlässt. Mal ging es darum, in einer uneindeutigen Situation eine Entscheidung zu treffen oder einen Mitarbeiter wieder zu motivieren, der seine Ziele derzeit nicht erreicht.

Wie er den sanosense-Leadership-Check erlebt hat, wie er sich dabei geschlagen hat und wo ihm die Erkenntnisse in seinem Alltag helfen, darüber haben wir mit ihm ausführlich gesprochen:

Leadership-Qualitäten eines Sportstars

Bastian Doreth hat fast 100 Länderspiele für Deutschland gemacht und zählt zu den besten deutschen Basketballspielern. Als Kapitän von medi Bayreuth ist er die zentrale Führungsfigur auf und neben dem Platz. Wir haben ihn dabei unterstützt, seine Führungsqualitäten objektiv zu analysieren, um diese weiter zu verstärken.

Bastian Doreth hat schon viel in seiner Karriere erlebt. Der gebürtige Nürnberger hat den Bundesligaaufstieg des FC Bayern München Basketball 2010/2011 aktiv mitgeprägt, fast 100 Länderspiele für die deutsche Basketballnationalmannschaft absolviert und ist seit 2015 der Leitwolf und die Führungspersönlichkeit bei medi Bayreuth. Dabei ist er der erste Ansprechpartners des Trainers Raoul Korner ebenso wie die Vertrauensperson in der Mannschaft. Neuzugängen hilft er, sich in Bayreuth und in der Mannschaft zu integrieren und jungen Spielern dient er als Mentor und Motivator. Nicht auf dem Platz, wo er in der laufenden Saison ca. 30 Minuten im Schnitt pro Spiel auf dem Feld steht (bei 40 Minuten Nettospieldauer), auch außerhalb sind seine Führungsqualitäten gefragt. Im Spiel bedeutet das, dass Bastian Doreth in den entscheidenden Momenten den Ball in den Händen hält, dirigiert und die Spielsysteme einleitet. Er muss in der Lage sein, in kritischen Momenten Souveränität, Zuversicht und Mut auszustrahlen, seine Mannschaft zu pushen und mitzunehmen.

 

 

All die Facetten und Herausforderungen, vor denen heute auch Führungspersonen in der freien Wirtschaft stehen, erlebt Bastian Doreth ebenso. Mit vielleicht kleinen Unterschieden:

·        ihm sehen während des Spieles tausende von Menschen dabei zu

·        Ursache-Wirkung wird im Profisport unmittelbar und direkt sichtbar

·        die Emotionalität ist häufig höher

Wie gut seine Führungsqualitäten sind, welche Kompetenzen bei ihm besonders stark ausgeprägt sind und wo er noch an sich arbeiten kann, das wollte Bastian Doreth genau wissen und hat den sanosense-Leadership-Check durchlaufen.

Dabei wurde Bastian mit ganz konkreten Situationen aus dem Berufsalltag konfrontiert, die er lösen musste. Mal hat er ein Gespräch zwischen jungen Kolleginnen mitgehört, die über ihre ältere Kollegin geklagt hatten, weil die sich vor der Rente hängenlässt. Mal ging es darum, in einer uneindeutigen Situation eine Entscheidung zu treffen oder einen Mitarbeiter wieder zu motivieren, der seine Ziele derzeit nicht erreicht.

Wie er den sanosense-Leadership-Check erlebt hat, wie er sich dabei geschlagen hat und wo ihm die Erkenntnisse in seinem Alltag helfen, darüber haben wir mit ihm ausführlich gesprochen:

Leadership-Qualitäten eines Sportstars

Bastian Doreth hat fast 100 Länderspiele für Deutschland gemacht und zählt zu den besten deutschen Basketballspielern. Als Kapitän von medi Bayreuth ist er die zentrale Führungsfigur auf und neben dem Platz. Wir haben ihn dabei unterstützt, seine Führungsqualitäten objektiv zu analysieren, um diese weiter zu verstärken.

Bastian Doreth hat schon viel in seiner Karriere erlebt. Der gebürtige Nürnberger hat den Bundesligaaufstieg des FC Bayern München Basketball 2010/2011 aktiv mitgeprägt, fast 100 Länderspiele für die deutsche Basketballnationalmannschaft absolviert und ist seit 2015 der Leitwolf und die Führungspersönlichkeit bei medi Bayreuth. Dabei ist er der erste Ansprechpartners des Trainers Raoul Korner ebenso wie die Vertrauensperson in der Mannschaft. Neuzugängen hilft er, sich in Bayreuth und in der Mannschaft zu integrieren und jungen Spielern dient er als Mentor und Motivator. Nicht auf dem Platz, wo er in der laufenden Saison ca. 30 Minuten im Schnitt pro Spiel auf dem Feld steht (bei 40 Minuten Nettospieldauer), auch außerhalb sind seine Führungsqualitäten gefragt. Im Spiel bedeutet das, dass Bastian Doreth in den entscheidenden Momenten den Ball in den Händen hält, dirigiert und die Spielsysteme einleitet. Er muss in der Lage sein, in kritischen Momenten Souveränität, Zuversicht und Mut auszustrahlen, seine Mannschaft zu pushen und mitzunehmen.

 

 

All die Facetten und Herausforderungen, vor denen heute auch Führungspersonen in der freien Wirtschaft stehen, erlebt Bastian Doreth ebenso. Mit vielleicht kleinen Unterschieden:

·        ihm sehen während des Spieles tausende von Menschen dabei zu

·        Ursache-Wirkung wird im Profisport unmittelbar und direkt sichtbar

·        die Emotionalität ist häufig höher

Wie gut seine Führungsqualitäten sind, welche Kompetenzen bei ihm besonders stark ausgeprägt sind und wo er noch an sich arbeiten kann, das wollte Bastian Doreth genau wissen und hat den sanosense-Leadership-Check durchlaufen.

Dabei wurde Bastian mit ganz konkreten Situationen aus dem Berufsalltag konfrontiert, die er lösen musste. Mal hat er ein Gespräch zwischen jungen Kolleginnen mitgehört, die über ihre ältere Kollegin geklagt hatten, weil die sich vor der Rente hängenlässt. Mal ging es darum, in einer uneindeutigen Situation eine Entscheidung zu treffen oder einen Mitarbeiter wieder zu motivieren, der seine Ziele derzeit nicht erreicht.

Wie er den sanosense-Leadership-Check erlebt hat, wie er sich dabei geschlagen hat und wo ihm die Erkenntnisse in seinem Alltag helfen, darüber haben wir mit ihm ausführlich gesprochen:

Leadership-Qualitäten eines Sportstars

Bastian Doreth hat fast 100 Länderspiele für Deutschland gemacht und zählt zu den besten deutschen Basketballspielern. Als Kapitän von medi Bayreuth ist er die zentrale Führungsfigur auf und neben dem Platz. Wir haben ihn dabei unterstützt, seine Führungsqualitäten objektiv zu analysieren, um diese weiter zu verstärken.

Bastian Doreth hat schon viel in seiner Karriere erlebt. Der gebürtige Nürnberger hat den Bundesligaaufstieg des FC Bayern München Basketball 2010/2011 aktiv mitgeprägt, fast 100 Länderspiele für die deutsche Basketballnationalmannschaft absolviert und ist seit 2015 der Leitwolf und die Führungspersönlichkeit bei medi Bayreuth. Dabei ist er der erste Ansprechpartners des Trainers Raoul Korner ebenso wie die Vertrauensperson in der Mannschaft. Neuzugängen hilft er, sich in Bayreuth und in der Mannschaft zu integrieren und jungen Spielern dient er als Mentor und Motivator. Nicht auf dem Platz, wo er in der laufenden Saison ca. 30 Minuten im Schnitt pro Spiel auf dem Feld steht (bei 40 Minuten Nettospieldauer), auch außerhalb sind seine Führungsqualitäten gefragt. Im Spiel bedeutet das, dass Bastian Doreth in den entscheidenden Momenten den Ball in den Händen hält, dirigiert und die Spielsysteme einleitet. Er muss in der Lage sein, in kritischen Momenten Souveränität, Zuversicht und Mut auszustrahlen, seine Mannschaft zu pushen und mitzunehmen.

 

 

All die Facetten und Herausforderungen, vor denen heute auch Führungspersonen in der freien Wirtschaft stehen, erlebt Bastian Doreth ebenso. Mit vielleicht kleinen Unterschieden:

·        ihm sehen während des Spieles tausende von Menschen dabei zu

·        Ursache-Wirkung wird im Profisport unmittelbar und direkt sichtbar

·        die Emotionalität ist häufig höher

Wie gut seine Führungsqualitäten sind, welche Kompetenzen bei ihm besonders stark ausgeprägt sind und wo er noch an sich arbeiten kann, das wollte Bastian Doreth genau wissen und hat den sanosense-Leadership-Check durchlaufen.

Dabei wurde Bastian mit ganz konkreten Situationen aus dem Berufsalltag konfrontiert, die er lösen musste. Mal hat er ein Gespräch zwischen jungen Kolleginnen mitgehört, die über ihre ältere Kollegin geklagt hatten, weil die sich vor der Rente hängenlässt. Mal ging es darum, in einer uneindeutigen Situation eine Entscheidung zu treffen oder einen Mitarbeiter wieder zu motivieren, der seine Ziele derzeit nicht erreicht.

Wie er den sanosense-Leadership-Check erlebt hat, wie er sich dabei geschlagen hat und wo ihm die Erkenntnisse in seinem Alltag helfen, darüber haben wir mit ihm ausführlich gesprochen:

Wertvolle Einblicke in modernes betriebliches Gesundheitsmanagement! – sanosense Blog

Wie implementiere ich erfolgreich ein ganzheitliches betriebliches Gesundheitsmanagement?

Nachhaltige Entscheidungen für erfolgreiche Unternehmen und zufriedene Mitarbeiter – Wir begleiten Sie dabei.

sanosense-Konzept